Der Mauersegler 3 Nahrung previousnext

1 Erkennungsmerkmale
2 Lebensweise
3 Nahrung
4 Screaming Parties
5 Brutzeit und Fütterung
6 Feinde und Parasiten

Mauersegler faengt InsektMauersegler faengt InsektDie Mauersegler fangen ihre Nahrung ausschließlich im Fluge. Sie besteht aus fliegenden Insekten und Spinnen, bevorzugt in einer Größe von 5 mm (Blattläuse, Käfer, Hautflügler besonders gern auch ausfliegende Ameisen, aber auch kleinere Falter). Schwärmende Ameisen rufen oft Dutzende Mauersegler auf den Plan. Bei schlechten Witterungsverhältnissen können die Mauersegler drei Tage ohne Nahrungsaufnahme überstehen.

Auf den beiden oberen Bildern sind Mauersegler bei der Insektenjagd zu sehen.Der linke "verrenkt" deutlich den Hals. Die beiden Fotos sind mehr zufällig entstanden als ich Mauersegler im Flug fotografiert habe.

Die harten Chitinpanzer der Käfer sind offensichtlich für die Mauersegler schwer verdaulich und werden deshalb wieder ausgeschieden. Die Fotos unten zeigen Kotballen von Jungvögeln. Darin sind deutlich die Chitinpanzer zu erkennen.
Verschmutzung - Kot
Das linke Foto zeigt die Gehwegplatte direkt unter dem Mauerseglerkasten. Die Verschmutzung hält sich also sehr in Grenzen. Normalerweise tragen die Elter die Kotballen der Jungen aus dem Nest. Erst kurz vor dem Ausfliegen entsorgen die Jungen ihren Kot selbst, indem sie ihr Hinterteil aus der Einflugöffnung halten.

1 Erkennungsmerkmale
2 Lebensweise
3 Nahrung
4 Screaming Parties
5 Brutzeit und Fütterung
6 Feinde und Parasiten