Der Mauersegler 5 Brutzeit und Fütterung previousnext

1 Erkennungsmerkmale
2 Lebensweise
3 Nahrung
4 Screaming Parties
5 Brutzeit und Fütterung
6 Feinde und Parasiten

MauerseglernestBild rechts: Mauerseglernest aus 2009 nach der Reinigung - spartanisch aus Grashalmen mit Speichel verklebt.

Im Unterschied zu den Schwalben ziehen die Mauersegler nur eine Brut auf. Die Mauersegler haben unsere Nistkästen innerhalb von zwei Wochen bezogen. Zwei Nisthöhlen von insgesamt 10 waren 2010 am 8. Mai bezogen (Nistkästen 5 + 6), zwei weitere am 22. Mai (Nistkästen 8 + 10). 2010 haben die 4 Paare jeweils 3 Junge aufgezogen. In den Nistkästen 5 + 6 dürfte das Brüten in der zweiten Maihälfte begonnen haben, im Nistkasten 8 erst am 6. Juni. In dem neuen Nistkasten 10 mussten die Mauersegler erst noch ein Nest bauen, so dass das Brüten noch später begann. Das Bebrüten dauert knapp 3 Wochen, kann aber auch in Abhängigkeit von der Witterung fast 4 Wochen dauern.

Drei EierMauersegler JungvoegelBild links:
Gelege mit drei Eiern am 6.6.10 in Nistkasten 8.

 

Bild rechts:
wenige Tage alte Jungvögel (2.7.10).

.

Mauersegler JungvoegelMauersegler JungvogelBild links: Jungvögel teilweise noch mit Flaumfedern (16.7.10)


Bild rechts: Jungvogel wenige Tage vor dem Ausfliegen.

Je nach Witterung werden die Jungen 6 - 8 Wochen gefüttert. Die Altvögel sammeln die Nahrung vermengt mit Speichel in einem Kehlsack zu einer haselnussgroßen Kugel und verfüttern diese an die Jungen - anfangs portionsweise, später komplett.

Entsprechend dem unterschiedlichen Brutbeginn ist der Wegzug der Mauersegler unterschiedlich und erstreckte sich 2010 über den Zeitraum von Anfang August bis Anfang September.

Die Schwarzweißfotos sind Snapshots von einer 12-Euro-Infrarot-Webcam, die Qualität ist deshalb nur mäßig. Aber zum Zählen der Eier, dem Verfolgen des Entwicklungsstand der Jungen reicht sie allemal. Die USB-Webcam habe ich über einen LAN-Adapter-Paar und 25 m LAN-Kabel bis zum PC geführt. Das Video auf der nachfolgenden Seite sind ebenfalls mit der Webcam aufgenommen.

1 Erkennungsmerkmale
2 Lebensweise
3 Nahrung
4 Screaming Parties
5 Brutzeit und Fütterung
6 Feinde und Parasiten