25/56 27.11.09 18:29 090618-0349 - Felszeichnungen von Alta


Die Felszeichnungen in diesem Abschnitt gehören zu den ältesten (4.200-3.300 v.Chr.) und liegen etwa 23-25m über dem heutigen Meeresspiegel. Nach der letzten Eiszeit hob sich das Land , anfangs schneller, später langsamer. Dies geschah vermutlich, weil der Druck des Eispanzers weggefallen war. Bei der Entstehung befanden sich die Felszeichnungen nur wenige Meter über dem Meeresspiegel.
In der Mitte der Skizze sieht man drei Bären, die von Jägern angegriffen werden (mit Lanze, Axt sowie mehrere mit Pfeil und Bogen). Deutlich erkennen kann man auch die Bärenspuren, die von rechts aus der "Bärenhöhle" (zwei Kreise) kommen. Von dort aus gehen auch Spuren nach oben, unten und rechts unten. Die Deutung dieser Felszeichnungen ist sehr schwierig, da es keine weiteren Überlieferungen aus dieser Zeit gibt.
[Die Skizze und die Informationen sind der Broschüre entnommen: Knut Helskog, Die Felszeichnungen von Hjemmeluft/Jiepmaluokta, Alta 2009, deutsche Übersetzung]
090618-0349