Zur Geologie des Tunnel Creek

  1. In der Devon-Periode entsteht in seichten Gewässern das Riff nahe der Küste. Vor und nach dem Barriereriff lagern sich ebefalls kalkhaltige Sedimente ab.
  2. Nach dem Devon lagern sich weitere Sedimente über dem Riff ab.
  3. Nachdem sich sich der ehemalige Meeresboden über den Meeresspiegel gehoben hat, wird das ehemalige Riff durch Erosion (Wind, Wasser und Sonne) wieder freigelegt.
  4. Wasser, das in die Risse des Kalkgesteins einsickert, kann zusammen mit dem Kohlendioxid der Luft den Kalk nach und nach auflösen. In dem Kalkgestein können so mit der Zeit Wasserläufe entstehen, die mehr oder weniger große Tunnel bilden. An einigen Stellen sind die Dächer der Tunnel eingestürzt.
(Quelle: Grafik im Infostand des Tunnel Creek abfotografiert)